4. E-RLT in Heidenheim 2021

Hervorragende Ergebnisse zum Saisonstart

Nur die Jungen der Leistungsgruppe der Badminton-Jugend hatten sich zum Saisonstart beim 4. E-RLT am 17.10.2021 in Heidenheim gemeldet. Nach über einem Jahr ohne Wettkampf präsentierten sich die Jungs in optimaler Verfassung. Bei dem Gut organisierten Turnier unter Corona-Bedingungen war fast kein Unterschied mehr zu einem „traditionellen“ Turnier feststellbar, bis auf das Tragen des Mund-Nasenschutzes außerhalb des Spielfeldes. Mit insgesamt 67 Spielern in 9 Altersklassen war das Turnier schwach besetzt.

In der Klasse Jungen U13 nahmen Tim Heinz und Ben Strohmaier teil. Beide Spieler erhielten in dem 16er Feld mit 11 Teilnehmern in der 1. Runde durch die Setzposition 2 und 3 ein Freilos. Beide konnten ihre Spiele in der 2. Runde deutlich gewinnen und mussten im Halbfinale gegeneinander antreten. Beim internen Duell gewann Tim und zog ins Finale ein. Ben zeigte im kleinen Finale Willensstärke und gewann glücklich den 1. Satz nach einem deutlichen Rückstand in der Verlängerung. Er konnte auch den 2. Satz für sich entscheiden und belegte den 3. Platz. Im Finale musste Tim gegen den auf Setzplatz 1. Gesetzten Spieler Marin Berger vom SF Dornstadt antreten. Er lag im 1. Satz zurück und konnte aber im Schlussteil seinen Gegner mit 21:19 bezwingen. Leider schlichen sich dann im Laufe des 2. Satzes immer mehr leichte Fehler ein und verlor diesen. Im Entscheidungssatz fand Tim nicht mehr in sein gutes Spiel vom 1. Satz und verlor diesen mit 11:21 und belegte somit den 2. Platz.

13 Meldungen waren in der Klasse Jungen U15 zu verzeichnen. Auch hier wurde in einem 16er Feld gespielt. Jia Xin erhielt durch die Setzposition 2 ebenfalls ein Freilos. Erst im Halbfinale wurde er gefordert und konnte nach 21:13 den 2. Satz mit 22:20 für sich Entscheidungen und zog ins Finale ein. Hier hat er seinen Gegner Valentin Lang vom SSG Ulm etwas unterschätzt und verlor knapp den 1. Satz mit 19:21. Im 2. Satz lief Jia Xin immer ein paar Punkte seinem Gegner hinterher und nach einem Rückstand von 16:20 glaubte niemand mehr an einen Sieg. Doch Jia Xin spielte konzentriert und brachte seinen Gegner in Verlegenheit und gewann in der Verlängerung mit 22:20. Der Entscheidungssatz verlief wie eine Kopie vom 2. Satz. Jia Xin musste auch hier wieder einen Rückstand aufholen und erreichte die Verlängerung. Hier ging es nur noch, wer hat die besseren Nerven, mit dem Guten Ende für Jia Xin. Er gewann in der Verlängerung mit 26:24 das Finale.

Robin Schubauer gewann die Konkurrenz Jungen U17 ungefährdet. In dem 8er Feld erreichte er mühelos das Finale. Erst im Finale traf er auf die Setzposition 1 Arkhip Emmerich vom SpVgg. Mössingen. Doch das Finale ging auch klar in 2. Sätzen an Robin mit 21:17 und 21:16.

Bei den Jungen U19 spielte Jonas Ilg in einem 16er Feld. In der 1. Runde erhielt er ein Freilos und erreichte mit einem deutlichen Sieg das Halbfinale. Hier zeigte er einen hervorragenden Kampfgeist und sicherte sich noch den Sieg, nachdem er den 1. Satz mit 18:21 verlor. Im Finale traf er mit Ambroise Berger vom SF Dornstadt die Nummer 1. Jonas lag im 1. Satz lange zurück und konnte sich aber dennoch den Satz mit 21:19 für sich entscheiden. Im 2. Satz konnte sich Jonas einen guten Vorsprung herausspielen und führte mit 20:16. Doch den Spielpunkt zum 21:16 hat es leider nicht gereicht und verlor unglücklich den Satz mit 20:22. Der Entscheidungssatz war wieder sehr ausgeglichen, keiner konnte sich deutlich absetzen bis zum Spielstand von 18:18. Hier hatte sein Gegner die besseren Nerven und gewann das Finale mit 21:18.

 

Gesamte Spielberichte sind unter www.turnier.de einsehbar.