1. Spieltag in 2021/2022

Grandioser Saisonauftakt für die SG Aalen/Heubach

Nach mittlerweile einem Jahr Corona-Zwangspause, fand nun endlich am 09. Oktober der lang herbeigesehnte 1. Spieltag der neuen Saison 2021/22 in der Aalener Karl-Weiland-Halle statt. Aufgrund der hervorragenden Jugendarbeit in Heubach und Aalen konnte die Spielgemeinschaft SG Aalen/Heubach diese Saison mit 16 Damen und 35 Herren sogar 5 Mannschaften melden, um auch dem Nachwuchs den Einstieg bei den Erwachsenen zu ermöglichen. So ist die Spielgemeinschaft nun in den unteren vier Ligen (Kreis-, Bezirks-, Landes- und Verbandsliga) vertreten. Krankheitsbedingt mussten die Mannschaftsaufstellungen zwar mehrfach über den Haufen geworfen werden, aber aufgrund des großen Spielerpools konnten alle Mannschaften vollständig antreten und sogleich auch viele Jugendliche zum Einsatz kommen. Aufgrund von Covid-19 bestand bei Betreten der Halle Maskenpflicht, die Kontaktdaten mussten aufgenommen werden und Zutritt wurde nur mit 3G gewährt, doch all das tat der Freude auf die kommenden Begegnungen keinen Abbruch, es durfte ja endlich wieder gespielt werden!

Verbandsliga „Nordwürttemberg“

Die erste Mannschaft empfing in der Verbandsliga die Gäste vom BV Esslingen. Zwar musste man urlaubsbedingt auf Stammspieler Jakob Braun verzichten, konnte aber aufgrund des spielfreien Tages der zweiten Mannschaft auf deren Unterstützung zählen. So konnten Johannes Schroeder fürs 2. Herrendoppel und Jugendspieler Andreas Schnegelberger für das 3. Herreneinzel akquiriert werden, zudem war Neuzugang David Disterheft im Herrendoppel sowie im Einzel am Start. In gewohnter Manier begann die Begegnung mit dem 1. Herrendoppel (Rui Almeida / Kevin Tilgner) sowie dem Damendoppel (Viktoria Wagner / Beatrice Pavia). Beide Paarungen konnten ihre Partien in zwei deutlichen Sätzen für sich entscheiden. Das neu formierte zweite Herrendoppel mit David Disterheft und Johannes Schroeder spielte ebenfalls souverän auf und gewann ebenso deutlich in zwei Sätzen. Auch die Einzel von Rui, Viktoria und David gingen klar in zwei Sätzen an die SG Aalen/Heubach. Spannender gestaltete sich das 3. Herreneinzel von Andreas. Deutlich nervös gab er sein Debut in der Verbandsliga. Nach einem in der Verlängerung gewonnenen ersten Satz (22:20), musste er den zweiten durch seine Nervosität und zu viele Fehler knapp an den Gegner abgeben (17:21). Im Entscheidungssatz zeigte Andreas dann super Badminton mit wenig Fehlern und siegte mit nur 8 Gegenpunkten. Das letzte Spiel des Tages bestritt das bereits eingespielte Mixed mit Beatrice und Kevin, auch sie siegten in zwei Sätzen. Somit stand am Ende des Tages ein deutlicher 8:0-Sieg auf der Anzeigetafel.

https://bwbv-badminton.liga.nu/cgi-bin/WebObjects/nuLigaBADDE.woa/wa/groupMeetingReport?meeting=281121&championship=NW+21%2F22&group=27992